Rollschinken im Brotteig

Schinkenblog

Zutaten:
Rollschinken von der Schulter oder Nussschinkli
1Kg Mehl
1 Hefewürfel
12 Gramm Salz
500 Ml Wasser

Der Schinken sollte mindestens 800 Gramm schwer sein, sonst lohnt sich der Aufwand nicht.

Für mich und meine Familie gibt es an einem kalten Wintersonntag nichts besseres als ein Schinkli im Brotteig.

Das Hauptproblem bei diesem Gericht liegt darin, den Schinken so im Teig einzupacken, dass der Teig beim Backen nicht auseinanderbricht.

Damit der Teig fester wird, nehme ich für ein Kilo Mehl anstatt wie üblich 600 Ml Wasser, nur wenig mehr als 500 Ml. So wird der Teig kompakter und hält besser.

Den Teig mache ich jeweils am Abend vorher. Ich mische ca 8 bis 10 Gramm Salz unter das Mehl. Es ist mir klar, dass der Teig mit so wenig Salz faad ist, da aber das Schinkli in der Regel mehr als nur gut gesalzen ist, gleicht sich das beim Essen wunderbar aus. Wie oben geschriebe nehme ich nur wenig mehr als 5 dl Wasser und einen Hefewürfel, den ich im Wasser auflöse. Den fertigen Teig lege ich in eine Schüssel und decke diesen mit einem feuchten Tuch ab. Tipp: Ich nehme jeweils nur 900 Gramm Mehl, den Rest verwende ich am nächsten Tag um den Tisch, auf dem ich den Teig für den Schinken vorbereite, einzustreuen. Ohne Streumehl klebt der Teig am Tisch.

Am anderen Morgen bestreue ich meinen Tisch mit etwas Mehl, entnehme den Teig der Schüssel und ziehe den Teig vorsichtig auseinander, bis dieser die gewünschte Grösse hat. Ich walle den Teig nie aus! Nun lasse ich den Teig noch etwas ruhen, bevor ich den Schinken darin wie ein Packet einpacke. Tipp: Bevor ich den Schinken im Teig einpacke, entferne ich das Netz. Den eingepackten Schinken schiebe ich nun in den kalten Ofen. Den Ofen stelle ich auf 200 Grad ein. Das erste Kilo braucht 1 1/2 Stunden und jedes weitere Kilo eine halbe Stunde länger.

Den Teig schneide ich jeweils mit der Geflügelschäre auf.

Zum Schinkli serviere ich Salzkartoffeln und Bohnensalat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s